• Deutsch
  • English

NECRONOMICON

NECRONOMICON

1983 wurde NECRONOMICON von Freddy, Axel und Lala im süddeutschen Weil am Rhein gegründet. Die 3 Musiker kamen ursprünglich aus der Punkszene, erlagen aber schnell dem Einfluss von Bands wie Motörhead und Metallica. 1984 kam noch ein zweiter Gitarrero mit an Bord und der hieß Jogi.

1986 unterzeichnete die Band ihren ersten Plattenvertrag bei GAMA und brachte das Album NECRONOMICON auf den Markt. Die Scheibe entwickelte sich schnell zu einem Selbstläufer und die Band wurde im Underground und in zahllosen Fanzines gnadenlos abgefeiert. Die Mischung aus hartem Thrash mit Punkeinflüssen fand eine begeisterte Fangemeinde von Russland bis Chile.

Das 2. Album APOCALYPTIC NIGHTMARE erscheint ein Jahr später und ist zugleich das letzte auf dem Lala am Bass zu hören ist. Auf ESCALATION bedienen Freddy und Jogi den Bass und dann startet das Bassistenbesetzungskarusell. So ist Mörtsch bei der 1990er Ostblock-Tour und bei den Aufnahmen zu SCREAMS an den dicken Seiten zu hören und Erna auf der letzten Demoproduktion POSSESSED AGAIN...
Seit 2002 prügelt Mac den 4-Saiter für NECRONOMICON. Das Bassdrama sollte somit sein Ende gefunden haben.

NECRONOMICON ist in den letzten 20 Jahren durch viele Hochs und Tiefs gegangen. Nach der 3. LP bei GAMA trennte man sich von der Firma und war aus rechtlichen Gründen dazu gezwungen, erst mal still zu halten. Ein Brand zerstörte 1992 den Proberaum und einen großen Teil des Equipements. 1993 unterzeichnete NECRONOMICON bei D&S Records, doch die Firma ging ein Jahr später in Konkurs. Dann rollte die New Metal Szene an und für Old School Thrasher war erst mal nichts mehr zu holen.

2001 musste NECRONOMICON den sicherlich größten Verlust hinnehmen: Gitarrist Jogi konnte wegen Tinitus nicht mehr mit der Band auf der Bühne stehen. Natürlich ist Jogi bis heute bei der Band und wird Live von Andi vertreten.

Mit der Veröffentlichung der schon längst überfälligen und immer wieder verschobenen CD CONSTRUCTION OF EVIL Mitte diesen Jahres wird die deutsche Thrash Kult Combo NECRONOMICON endlich das von den Fans lange erwartete 5. Album am Start haben. Erscheinen wird es bei der Hamburger Company REMEDY RECORDS, bei denen NECRONOMICON im März 2004 gesigned hat.

NECRONOMICON is back?

„Wir waren nie weg, wir hatten nur keinen Bock auf diese New Metal Sache....“
Der Glaube an Musik, wie sie von Testament, Slayer, Anthrax, unseren Kumpels von Destruction und natürlich auch NECRONOMICON gemacht wird, ist unser Antrieb.

Old School Thrash never dies!

NECRONOMICON ist auch bei der Produktion von CONSTRUCTION OF EVIL kompromisslos eigene Wege gegangen und hat bewusst einen Sound gewählt, der stark an die 90er erinnert. „Wir haben unser Ding durchgezogen.“

Die NECRO–Fangemeinde wird wissen warum – We’re possessed again!!!!!!!

Line Up

Freddy – Guitars, Vocals
Axel – Drums
Mac – Bass, Backing Vocals
Jogi – Guitars, Backing Vocals

Discography

1986 – NECRONOMICON
1987 – Apocalyptic Nightmare
1988 – Escalation
1995 – Screams
2004 – Construction Of Evil (Remedy Records)

Internet: www.necronomicon-online.de

E-Mail: service@remove-this.necronomicon-online.de

 

Das Kleingedruckte:

* incl. gesetzlicher MwSt.
** Der Rabatt wird am Ende des Bestellvorganges von der Warengesamtsumme abgezogen.
*** Die tatsächlichen Versandkosten werden bei Eingabe der Adressdaten ermittelt. Im Warenkorb werden die Preise für alle Länder exemplarisch für den aktuellen Warenkorbinhalt angezeigt.
**** Beim Paypal Express Checkout erfolgt der Bezahlvorgang am Ende der Bestellung, erst hier wird der Rabatt abgezogen und die Landesabhängigen Versandkosten addiert.
Mehr hierzu in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Impressum, Haftungsauschluss, Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang